Ufergarten 25
                          42651 Solingen

Telefon:            0212 2000 25 34

Fax:                   0212 2000 25 35

E-Mail:   info@fluechtlingshilfe-solingen.de

 

Öffungszeiten:

Mo bis Fr    10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa u. So       siehe Veranstaltungskalender

Wenn Du unsere Arbeit
unterstützen möchtest,
überweise uns 1 €
auf nachfolgendes Konto:

Unser Spendenkonto:

Flüchtlingshilfe Solingen e. V.

IBAN: DE90 3425 0000 0001 5815 45

BIC: SOLSDE33XXX

Sie finden uns auch auf:

betterplace.org

Unser aktuelles Projekt ...
StartEmpowerment - MikroMarkt

Stand März 2020

Kurze Projektbeschreibung ...

 

Die Flüchtlingshilfe Solingen e. V. konnte im Jahr 2019 wieder erfolgreich viele Menschen bei ihren vielfältigen Belangen mit Ämtern, Ärzten und Krankenkassen Unterstützung geben.

 

Die Räumlichkeit der Flüchtlingshilfe Solingen e. V. ist für viele Bedürftige Anlaufpunkt für zahlreiche Fragen. Durch die Hilfe vieler ehrenamtlicher Helfer und derweil sogar vielen bereits integrierten Geflüchteten, die sich unserem Verein angeschlossen haben, sind wir in der Lage gewesen täglich zwischen 20 und 40 Menschen Lösungen anzubieten.

 

Durch das inzwischen umgesetzte Projekt „StartEmpowerment – MikroMarkt“ finden sich darüber hinaus immer mehr Synergien. So konnten wir verschiedene Geflüchtete in einen Ausbildungsvertrag bzw. Arbeitsvertrag vermitteln. Durch das Zusammenwirken von den einzelnen StartUps im Mikromarkt, verbunden mit den hilfesuchenden Bedürftigen, finden sich im „Schwarm“ immer direkt effektive Lösungen und es gelingt uns immer das Problem des Bedürftigen mit Hilfe der vielen ehrenamtlich Tätigen erfolgreich abzuschließen.

 

Gleichzeitig konnten wir mehr als 20 Praktikanten sowie Sozialstundenleister die Möglichkeit geben, sich bei uns zu engagieren.

 

Besonders im Bereich der Jugendlichen, die oftmals obdachlos sind und hierdurch keinerlei Kontakt zu ihrer Familie haben, integrieren sich gerne in die Arbeit der StartUp-Firmen. Sie helfen den Betreibern und finden so einen neuen Zugang zu einem strukturierten Tag. Im Weiteren versucht unsere Gemeinschaft diese Menschen sodann zu stärken mit dem Ziel, selbst zu erkennen, was für den einzelnen der richtige Weg in die Zukunft ist.

 

 

ERGO + Zusammenfassung unserer Arbeit:
 

​Das Besondere an diesem Projekt …

... ist wohl die Tatsache, dass unser neues StartUp-Center in Solingen nicht nur Geflüchteten Hilfestellung gibt, sondern auch die Geflüchteten anderen bedürftigen Deutschen oder auch „Alt-Migranten“ intensiv bei all ihren Alltagsproblemen zur Seite stehen.

 

Die Begegnungsstätte der Flüchtlingshilfe

Täglich ist der MikroMarkt von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Gleichzeitig sind die Räumlichkeiten auch Begegnungsstätte der Flüchtlingshilfe Solingen e.V., die mit ihren zahlreichen ehrenamtlichen Helfern bereitsteht, allen hilfesuchenden Menschen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Unser Wunsch vor Projektbeginn (MikroMarkt) vor einem Jahr war es, die Menschlichkeit wieder in den Vordergrund unseres Handelns zu stellen. Unser Leitmotiv ist es, die Menschlichkeit wieder als Selbstverständlichkeit zu lehren und zu leben und sich durch diesem Lernprozess wieder von sich aus gegenseitig zu unterstützen. Dies gelingt unserer stetig wachsenden Gemeinschaft immer besser und wir arbeiten täglich daran, bald noch mehr Menschen zu finden, die bereit sind, sich für Andere "miteinander und füreinander" einzusetzen. Wir freuen uns sehr über jede Förderung, die es uns ermöglicht hat, die Flüchtlingshilfe Solingen e. V. zu einer Zukunftswerkstatt
„Im-PULS-der ZEIT“ weiter zu entwickeln. Im Jahr 2019 haben wir einen KOMM-AN-Fördergeldbetrag von 5200 € erhalten. Um unsere Idee der Zukunftswerkstatt weiter nachhaltig vorantreiben zu können, werden wir auch im nächsten Jahr auf eine finanzielle Unterstützung durch das Programm hoffen.

 

Unsere Starter:

 

Café Caramella

Eine syrischer Familienvater hat derweil durch unser Projekt "StartEmpowerment" seine berufliche Selbständigkeit umgesetzt und betreibt zusammen mit seiner Frau im Mikromarkt seit einem Jahr erfolgreich sein eigenes „Café Caramella“. Es gibt Snaks, Kaffee und Kuchen und viele kleine arabische Leckereien – eine Speisekarte, die sich inzwischen perfekt entwickelt hat. Seit November ist die Familie dank eines Zusatzjobs des Vaters unabhängig vom Jobcenter und kann seine Familie eigenständig ernähren.

 

Kati´s Schatztruhe - Second Hand Laden

Katerina Lisgaris ist viele Jahre zur See gefahren. Danach war sie lange Zeit arbeitslos. Viele Bewerbungen und die Suche nach einer neuen Arbeit blieben erfolglos. Über Jahre litt sie sehr unter dieser Situation und starke Depressionen gaben ihr wenig Raum für Neues. Inzwischen ist sie Kleinunternehmerin im MikroMarkt und es ist unglaublich, mit wie viel Liebe und Einsatz sie ihren kleinen Laden führt. Es zeigt sich, welche Ressourcen bei dem Menschen oftmals brach liegen und nur durch eine funktionierende „Famile/Gemeinschaft“ aktiviert werden müssen.

 

Barbierladen

Unser irakischer Neubürger Saddam hatte schon seit Beginn der Flüchtlingskrise vielen Menschen kostenfrei die Haare geschnitten. Besonders Obdachlosen und Bedürftigen half er seit 2016 bereits dabei, sich wieder „chick“ zu machen. So fühlten sie sich wieder als gleichwertiger Mensch. DIes alles war für Saddam jedoch nur eine Zwischenstation, um sich nicht unnütz zu fühlen und dadurch selbst krank zu werden. Schon immer wollte er Physiotherapeut oder Masseur werden, da dies seine wahre Berufung ist. Inzwischen hat er durch die Hilfe verschiedener Unterstützer eine Ausbildung im Krankenhaus begonnen und so scheint sein Traum wohl wahr zu werden. Sein Nachfolger im Keller des MikroMarkts heißt Abu Rawad und ist ein neuer Starter, der an seiner beruflichen Selbständigkeit arbeiten und sich weiterentwickeln möchte.

 

GLS + DPD Paketshop / Offizieller Wish-Local Partner / AMAZON-Locker "furt"

Dieses StartUp bietet besonders jugendlichen Bedürftigen einen allerersten Einblick in eine berufliche Selbständigkeit. Junge Erwachsene mit familiären Problemen und oftmals sogar obdachlos, erhalten hier die Möglichkeit sich durch eine erste Beschäftigung die Geschäftswelt näher kennenzulernen.

 

Die kleine Schneiderei

Ahmad Rsho hat sich im Kellergeschoss eine kleine Schneiderei eingerichtet und kürzt Bedürftigen Hosen oder näht Kleider und Gardinen. Die POSTCODE-Lotterie ermöglichte ihm die dieses StartUp durch die Unterstützung für die Räumlichkeiten und trug so dazu bei, dass auch Ahmad in Zukunft seiner Berufung nachkommen kann.

 

Parfümerie JASMIN

Der Syrer Musaab kreiert eigene Parfums, so wie es in Syrien üblich ist. Sein StartUp beinhaltet eigene Dürfte sowie märchenhafte Flakons im arabischen Stil. Er hat große Pläne und unser StartUp-Center gibt die Möglichkeit sich ohne großes Risiko in die Welt des Business zu begeben.

 

​Flüchtlingshilfe Solingen e. V.

Der Verein bildet die Basis allen Wirkens. Täglich wird Bedürftigen bei ihren Problemen durch die vielen ehrenamtlichen Helfern geholfen. Formulare des Jobcenters, der Krankenkasse, der Familienkasse oder auch Terminvereinbarungen bei Ärzten werden für die Bedürftigen erledigt. Die Aufgaben sind vielfältig, da viele Menschen mit dem "Papierkram" der heutigen Zeit absolut überfordert sind und es ihnen auch aufgrund der sprachlichen Barriere nicht möglich ist, die Unterlagen eigenständig zu erledigen. Wir erläutern, wie Formulare auszufüllen sind und begleiten die Menschen sodann, es beim nächsten Mal selbst zu versuchen. Auf diese Weise ist ein stetiger Lernprozess, der unsere eigenen Ressourcen immer mehr erweitert.

 

Reparatur-Café e. V.

Jeden 3. Sonntag im Monat treffen sich kompetente Techniker und bieten Interessierten Ihre Hilfe an, defekte Kleingeräte zusammen mit dem jeweiligen Besitzer zu reparieren. Hierfür stellen wir unsere Räumlichkeiten gerne zur Verfügung.

 

Waltraut´s Nähstube (Nähkursangebot)

Waltraut Wagner initiiert einen 14-tägigen Nähkurs und kreiert immer wieder neue Ideen, wie z. B. den „Schlafknochen“ oder auch handgemachte Upcycling-Designer-Einkaufstaschen, die besonders in Zeiten der „Anti-Plastiktüten“ sehr gefragt sind. Ziel ist auch hier, ggf. Artikel zu produzieren, die sodann in einem neuen StartUp verkauft werden können.

 

​Dein Leben gewinnen… - HP/Psychotherapie Christine Osiw

Seit mehr als 4 Jahren unterstützt Frau Osiw Menschen in besonders prekären Situationen. Anfangs bot sie überwiegend traumatisierten Geflüchteten und Folteropfern Krisenintervention und Traumatherapie an. Unter dem Motto "Dein Leben gewinnen…" bietet sie auch weiterhin Bedürftigen bis zu 3 kostenlose Behandlungen an, um nach einer Krise wieder selbstbewusst die beste Version ihrer eigenen Persönlichkeit zu entfalten, aus einer Sucht auszusteigen und mit Stolz und Leichtigkeit wieder Chef im eigenen Leben zu sein.

 

Schule Maktab & Phytobar

Ali Gadjiev ist russischer Arzt und Wissenschaftler und arbeitet gemeinsam mit unserer Gemeinschaft an seinem Projekt "Schule Maktab". Seine Schule greift die alten Lehren des Aristoteles auf und er lehrt, dass vieles auch in die heutige Zeit übertragen werden kann. Sein Ziel ist es, den Menschen wieder zu befähigen, seine eigenen Bedürfnisse genau kennenzulernen und am eigenen Wohlbefinden zu arbeiten. (Selbstdiagnose & Selbstheilung)

 

Wir geben Raum und Hilfe…

Menschen brauchen Raum, um sich zu treffen, zu diskutieren oder gemeinsame, neue Ideen zu entwickeln. Im Keller unserer Räumlichkeit treffen sich wöchentlich Menschen verschiedener Kulturen und sind somit auch ein fester Bestandteil unseres Begegnungszentrums, deren Meinung und Gedanken unser Tun und Handeln im Zuge der Integration verändern.

 

WIR alle haben verstanden, dass GEMEINSCHAFT etwas ganz besonderes mit den Menschen macht.

 

„Der schönste Schatz im Leben ist nicht nehmen, sondern geben.“

Unser Spendenkonto:

Flüchtlingshilfe Solingen e. V.

IBAN: DE90 3425 0000 0001 5815 45

BIC: SOLSDE33XXX

Sie finden uns auch auf:

betterplace.org